KAY SAFONOV

七転び八起き – Fall seven times and stand up eight

Wieder vereint mit Manami

| Keine Kommentare

April war ja ein ziemlich beschissener Monat, denn da standen die Abiturprüfungen an. Um das ganze aber noch ein bisschen beschissener zu machen, bekomme ich zwei Tage vor der Geschichtsprüfung eine Nachricht von meiner Gastschwester Manami: Hey, ich bin gerade in Frankfurt. Tatsächlich wollten meine Gasteltern nicht, dass sie es mir eher sagt, damit ich mich auf das Lernen konzentriere und nur an meine Prüfung denke. Das ist sehr lieb, aber es hat mir auch das Herz gebrochen. Ich habe den Nachmittag damit verbracht mit Manami zu schreiben und mit ihr Fotos auszutauschen. Und ich habe Flüsse geweint. Auf jeden Fall, war sie damals geschäftlich in Europa unterwegs und auch nur zwei Tage in Frankfurt. Leider konnten wir uns nicht treffen, aber sie hat mir die stille Hoffnung zugesprochen, dass sie im Oktober wieder nach Deutschland kommt.

Überraschung, es ist Oktober. Und ich wohne in Bonn. Und Manami ist wieder geschäftlich unterwegs und ihr Chef hat erlaubt, dass wir uns nach ihrem Arbeitstag treffen dürfen! Yaas! Also bin ich gestern Abend um 9 nach Koblenz gefahren und zu Manamis Hotel gelaufen. Und da war sie. Wow. Das ist wirklich passiert, ich kann es immer noch nicht glauben.

Nach fast zweieinhalb Jahren habe ich endlich meine Gastschwester wieder gesehen. Leider hatten wir nicht viel Zeit, aber wir haben das beste draus gemacht: viel gequatscht, Geschenke ausgetauscht, uns viel umarmt und über alles gesprochen, was so in den letzten zwei Jahren passiert ist. Meine Gastmama hat Manami auch den ganzen Koffer voller Essen für mich gepackt und mir meine Lieblingssnacks organisiert und ich bin im Augenblick so unbeschreiblich glücklich, denn ich habe Manami wieder gesehen!

Nachts um 1 bin ich dann mit dem letzten Zug nach Bonn zurück gefahren und wow, Koblenz um neun Uhr abends ist einfach genau so wie Koblenz um ein Uhr Nachts.

Am 19. Oktober 2013, also vor fast genau drei Jahren, haben Manami und ich uns übrigens kennen gelernt. Wahnsinn, wie die Zeit verfliegt.

mini-oktober-10

mini-oktober-11

Der 19. Oktober 2013 – Mein erstes Mal europäisches Essen in Japan und der Beginn einer wundervollen Freundschaft. Waren wir nicht süß damals?

unbenannt

Wieder vereint in Koblenz nach fast zweieinhalb Jahren. 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.