KAY SAFONOV

七転び八起き – Fall seven times and stand up eight

Verstörende Mannequins im Lotte Plaza Moskau

| Keine Kommentare

Für alle die noch nie von Lotte gehört haben: Lotte ist ein multinationaler Konzern der von einem Südkoreaner in Japan gegründet wurde. Ich habe Lotte in Japan kennen gelernt durch die Süßigkeiten. Die sind wahnsinnig lecker. Aber Lotte macht alles Mögliche. Die machen mit in der Chemie-Branche, haben viel mit Verkehr und Tourismus zu tun und bieten u.a. auch Versicherungen an. Deswegen fällt es mir auch gerade sehr schwer das Unternehmen auf einen Schwerpunkt zu benennen.

In Seoul gibt es auf jeden Fall die sagenumwobene Lotte World. Das ist ein Freizeitpark von dem jeder sagt, dass man da unbedingt mal hin muss. Ich habe mir das ganze auch mal im Internet angesehen und ja, das sieht schon sehr nach einer Menge Spaß aus. Sollte ich irgendwann mal in Seoul sein, werde ich wohl mal einen Abstecher dorthin machen…

mini-13921121Jetzt bin ich aber in Moskau und auf der Suche nach Orten, die man besuchen kann, habe ich das Lotte Plaza in Moskau gefunden. Das Lotte Plaza gehört zum Lotte Hotel Moskau und befindet sich auf dem Neuen Arbat und ist am besten zu erreichen von der Metrostation Smolenskaya (hellblaue Linie) aus. Im Grunde ist das Lotte Plaza ein Einkaufszentrum. Sieben Etagen hat es. Es gibt auch dort ein Sushi-Restaurant und eine große Auswahl an Marken-Produkten, nicht nur aus Korea. Unter Anderem ist auch Armani dort mit eigenem Geschäft vertreten.

Für uns war das ganze auf jeden Fall eher ein Abstecher. Überraschenderweise waren die Klamotten dort nicht so sündhaft teuer wie erwartet, man konnte sich sogar etwas leisten, wenn man das wollte. Ich habe auch etwas für mich gefunden und zurzeit sind ja auch einige Sommerschlussverkäufe und es war ein Glückskauf. Aber Lotte Plaza hat mich auch sehr unglücklich gemacht. Die Mannequins dort waren verstörend dünn. Natürlich war das Plaza eher ein Einkaufszentrum dass seinen Maßstab an Fashion Size Zero setzt, aber die Mannequins waren mindestens Größe Minus Fünf. Es war einfach schrecklich anzusehen. Richtig abstoßend und alienartig.

Als Mensch mit normalem Körperbau darf man sich auf jeden Fall nicht von den Kleidergrößen dort einschüchtern lassen, denn sonst verlässt man das Plaza extrem unglücklich. Man fühlt sich einfach fett. Aber bei japanischen und koreanischen Klamotten passiert mir das sowieso oft. Ich habe mich ja auch damals in Japan zwischen meinen Klassenkameraden gefühlt wie ein Elefant. Aber so ist das nun mal.  Menschen sind unterschiedlich und haben jeder einen unterschiedlichen Körperbau. Man sollte sich nicht so sehr fertig machen, wenn man nicht das vermeidliche Ideal erreicht. Sucht lieber euren eignen Stil und einen Weg, euch in eurem Körper wohl und glücklich zu fühlen und macht euer Körpergefühl nicht von Anderen abhängig.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.