KAY SAFONOV

七転び八起き – Fall seven times and stand up eight

How to: Japanische Neujahrskarten schreiben

| 1 Kommentar

Weihnachten läuft in Japan also nicht so wirklich, eine Tatsache die viele hier überrascht hat, aber nicht überraschen sollte. Immerhin sind der Großteil der Japaner keine Christen, sondern Shintoisten und Buddhisten. Ein viel wichtigeres Fest für die Japaner ist stattdessen das Neujahrsfest. Und somit gibt es statt Weihnachtskarten auch Neujahrskarten. Sie werden nicht nur an Freunde und Familie verschickt, sondern auch an Klassenkameraden, Kollegen, Geschäftspartner, usw. Es ist wie eine soziale Pflicht für die Japaner und viele Familie erhalten stapelweise Neujahrskarten zum 1.Januar, allerdings spielen Neujahrskarten mit persönlichen Nachrichten auch eine große Rolle um die Menschen miteinander zu verbinden.

Die Neujahrskarte heißt auf Japanisch nengajo und sie kommen alle am 1. Januar der Jahres an. Wenn man also eine Karte aus dem Ausland schickt, dann sollte man in rot nenga (年賀)auf die Karte schreiben, damit die Japanische Post auch erkennt, dass es sich um eine Neujahrskarte handelt und sie nicht eher als am 1. Januar ausliefert. Neujahrskarten werden im Normalfall vertikal geschrieben, es ist aber auch in Ordnung sie horizontal zu schreiben (so habe ich es gemacht, weil ich es erst zu spät gelesen habe, ups). 

Man beginnt eine Neujahrskarte mit der Beglückwünschung zum neuen Jahr. Hier einige Beispiele:

Akemashite omedetou gozaimasu.

あけましておめでとうございます.

Shinnen omedetou gozaimasu.

しんねんおめでとうございます.

Tsutsushinde shinnen no oyorokobi o moushiagemasu.

つつしんでしんねんのおよろこびをもうしあげます.

All diese Sätze heißen im großen und ganzen “Frohes Neues Jahr”. Darunter jeweils die Übertragung ins Hiragana. Mit Kanji kann ich leider noch nicht so gut umgehen, und bevor ich hier etwas Falsches hinschreibe und zum Anfang reicht Hiragana ja auch aus.

Nach dem Beglückwünschen sollte man persönliche Glückwünsche hinzufügen, sich für Dinge bedanken (in meinem Fall zum Beispiel, bedanke ich mich bei meinen Gastfamilien für ihre herzliche Aufnahme im vergangenen Jahr) und man sollte natürlich auch nicht Wünsche für die Gesundheit vergessen. Auch hier ein paar Beispielsätze:

Vielen Dank für deine/ihre Unterstützung im vergangenen Jahr. 

Sakunen wa taihen osewa ni nari arigatou gozaimashita.

さくねんはたいへんおせわになりありがとうございました.

Ich hoffe für fortwährende Gunst auch im nächsten Jahr. 

Honnen mo douzo yoroshiku onegaishimasu.

ほんねんもどうぞよろしくおねがいします.

Ich wünsche euch allen Gesundheit. 

Minasama no gokenkou o oinori moushiagemasu.

みなさまのごけんこうをおいのりもうしあげます

Danach wird die Karte datiert. Man verwendet dabei das Wort gantan (元旦), das bedeutet so viel wie “Morgen des 1. Januar”. Für das Jahr verwendet man schließlich eher den Namen der japanischen Ära. Im Fall 2015 wäre das heisei nijuunana-nen (平成27年). Danach musst du dann nur noch deinen Namen (und evtl. deine Adresse) hinzufügen und vielleicht auch ein kleines Bild zeichnen, vom jeweiligen Horoskop-Zeichen des Jahres. Für 2015 wäre es das Schaf.

Und das war’s im Grunde auch schon. Das sind die Basics, der Rest liegt bei dir. Falls du noch ein wenig Inspiration brauchst, ich habe meine hier gefunden. Ich wünsche dir einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2015 und hoffe für mich selbst, dass es ein wenig besser wird als die zweite Hälfte von 2014.

Ein Kommentar

  1. I grateful for this post. I’ve been trying everywhere for this! Impart goodness I found it on this post. I really esteem your work and that I expect in future I’ll come back for additional data. Like this one. Some points described here were new for me and it was really wonderful to go through such informative post. You have created my day! Thanks again!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.